fbpx

Modern Dance Workshop mit Juliette Rahon

Die Teilnehmer dieses Workshops erleben eine Tanz-Erfahrung, die sie in Zusammenarbeit mit Juliette Rahon entwickeln werden – in bis zu vier intensiven Einheiten von 90 Minuten. Geeignet für Tänzer*innen der Mittelstufe.
 
Termine:
16.11. & 17.11.- 10.30-12.00
23.11. – 10.30 – 12.00 – abgesagt
24.11. – 10.30 – 12.00 – abgesagt
 
Aufwärmung: Wir erweitern die Bewegungen durch Atmung sowie Contraction und Release-Elemente. Die Bewegung ist ein Kontrastspiel zwischen Leichtigkeit und Gewicht, Gleichgewicht und Ungleichgewicht.
Aufbau: Durch Dehnung, Gleichgewicht und Aufmerksamkeit für unseren Körper bauen wir die Muskulatur und die Technik auf – als Grundlage für weiterführenden Tanz im Raum.
Ziel: Gruppen-Arbeit, Entwicklung und Vertiefung einer Choreographie.
 
Preise: 
1 x 90 Minuten (inkl. MwSt.): 18,- Euro / ermäßigt 14,- Euro
2 x 90 Minuten (inkl. MwSt.): 30,- Euro / ermäßigt 20,- Euro
4 x 90 Minuten (inkl. MwSt.): 60,- Euro / ermäßigt 50,- Euro
 
Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 8 Personen statt. Daher jetzt anmelden! www.baileo.de/anmeldung
 
Modernes Ballett - modern
Juliette Rahon ist eine französische Tänzerin, Pädagogin und Choreografin. Sie wurde 1991 geboren und begann mit neun Jahren Ihre erste Tanzausbildung an der „Conservatoire Regional de Lyon“, wo sie 2009 mit dem 1. Preis in Zeitgenössischem Tanz und Ballet ausgezeichnet wurde. Mit 18 Jahren wurde sie am „Real Conservatorio Profesional de Madrid“ angenommen, zwei Jahre später bei „Iwanson International“. Sie wurde mit zwei Stipendien der Tanzwerkstatt Europa und des Tanztheaters Wuppertal ausgezeichnet. Dort arbeitete sie mit internationalen Choreografen so wie Caroline Finn, Patrick Delcroix, und schloss 2014 die Ausbildung mit dem Bühnenreife-Diplom ab. Juliette ist zweite Preisträgerin als des Wettbewerbs „Danza Firenze“ mit dem Stück „Between Reality and Insanity“, hatte ein Engagement beim „Crossover Projekt“ mit Choreographien von Isabel Gotzkowsky und Heidi Weiss in Hamburg und Berlin. 2015 tanzte sie als Solistin im Stück „Wald“ der Leipziger Regisseurin und Choreografin Heike Hennig . Im Juli 2017 stellte Juliette ihr neues Duettstücke „Home Needs People“ im Einstein Theater in München vor. Außerdem ist sie Mitglied der KA 300 Tanzensemble der Agentur battleRoyal. Seit 2016 ist sie Gasttänzerin in der Oper „Die Hamletmaschine“ am Opernhaus Zürich, inszeniert von Sebastian Baumgarten und choreografiert von Kinsun Chan. Sie hat dazu ein Engagement für „Complicated“ mit einer Choreographie von Malau Meyenhofer in Zürich. In 2017 choreografierte Juliette die Choreografin von „Der Weiße Fleck“ – ein Projekt in Leipzig unter Regie von Stefan Ebeling. An der Oper Leipzig war sie seit 2014 regelmäßig als Tänzerin im „Ring des Nibelungen“ zu erleben. Ihr letztes eigenes Stück „1000 Leben“ war gerade für den Sächsischen Tanztheater-Preis nominiert.
 
Im November gibt sie ihre Erfahrung in vier Workshops weiter. Ihre Spezialiät und Leidenschaft: Modern Dance bzw. Modernes Ballett. Nicht verpassen!

Categories: Event

Post Your Thoughts